Zum Hauptinhalt springen

Jo Lang will an die Spitze

GrüneAuch der abgewählte Zuger Nationalrat Jo Lang hat Interesse an einem Posten

Bis am 27.Januar 2012 können die Kandidaturen für das Präsidium der Grünen Schweiz gemeldet werden. Unter ihnen wird auch Jo Lang sein, wie an der Delegiertenversammlung in Luzern bekannt wurde. Lang präzisierte später, ihn interessiere lediglich die Mitarbeit im Vizepräsidium. Noch ist nicht entschieden, ob die Grünen künftig im Co-Präsidium oder mit einer Person im Präsidium und mehreren Vizepräsidenten geführt werden sollen. Während die Berner Nationalrätin Franziska Teuscher auf eine Kandidatur verzichtet, signalisiert die Grüne Vizepräsidentin und Stadtberner Jungpolitikerin Aline Trede ihr Interesse am Amt ebenso wie die Berner Nationalrätin Regula Rytz, deren Waadtländer Ratskollegin Adèle Thorens und der Aargauer Nationalrat Geri Müller. Die Zürcher Bastien Girod und Markus Kunz wurden wie Esther Maag (BL) bereits nominiert.sda>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch