Zum Hauptinhalt springen

Ist Strahlung zu hoch?

In der Umgebung des Kernkraftwerks Mühleberg sei die radioaktive Belastung höher als anderswo, schreibt die Zeitschrift «Gesundheitstipp» in der Ausgabe, die heute erscheint. Die Reporter haben selbst Stichproben aus der Umgebung des 40-jährigen Kernkraftwerks im Kantonalen Labor Basel untersuchen lassen. Dieses stellte fest, dass die Werte von Tritium und Cobalt-60 (zwei radioaktive Elemente) rund um das KKW Mühleberg erhöht seien. Beide Werte bewegen sich jedoch unter dem gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwert. Anwohner rund um das Kraftwerk sagen seit langer Zeit, dass sich die Krebsfälle häufen. Die Aussagen lassen sich jedoch nicht belegen, da im Kanton Bern kein Krebsregister besteht. Deshalb ist nicht nachzuweisen, ob die Nähe des KKW tatsächlich schädlich für die Gesundheit der Anwohner ist.ats>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch