Zum Hauptinhalt springen

Inniger und Meinen siegen erneut

KanderstegMit einem Sieg im abschliessenden

Wenn es schneit, schlagen die Herzen der Skilangläufer höher. Die nächtliche Wintermärchentraumlandschaft liess vergessen, dass die Skier im Neuschnee schlechter gleiten. Den Laufgenuss beim Tanz auf schmalen Latten liessen sich beim Schlusslauf des 10.Kandersteger Cross-Country-Events rund 130 Teilnehmer nicht entgehen. Sieg nach starkem Finish Topfavorit Mathias Inniger setzte sich nach dem Einzelstartlauf und der Doppelverfolgung nun auch im Skating-Massenstartrennen durch. Der 23-jährige Adelbodner hatte aber mit dem ehemaligen Weltcupbiathleten Roland Zwahlen einen hartnäckigen Rivalen zur Seite, der sich erst im Schlusssprint abschütteln liess. «Ich habe 500 Meter vor dem Ziel angezogen, und es gelang mir, den stark laufenden ‹Role› doch noch zu bodigen.» Inniger gestand zur Freude des Cross-Country-Event-Teams, dass er den «perfekt organisierten Anlass» liebe und er in Kandersteg im Hinblick auf die Schweizer Meisterschaften ideale Trainingswettkämpfe bestreiten könne. Mit seinem dritten Platz beim Schlusslauf eroberte der Oberwiler David Gafner auch in der Gesamtwertung hinter Inniger und Zwahlen den dritten Podestplatz. Im grossen Masterteilnehmerfeld räumte der unverwüstliche Oberländer SAS-Läufer Toni Dinkel als Sieger aller Klassemente gewaltig ab. Meinens vierter Triumph Bei den Frauen wurde die BOSV-Kaderläuferin Susi Meinen zum vierten Mal in Folge Gesamtsiegerin. Nachdem die 19-jährige Boltigerin bei der Doppelverfolgung Nathalie von Siebenthal und Jenny Adler Zwahlen den Vortritt lassen musste, machte sie mit einem Sieg im Duell mit Jenny Adler beim Massenstartrennen alles klar. Dabei hatte die gelernte Malerin nach Rempeleien mit Männern im Feld zwei Stürze zu beklagen. Die Langlauflegende Brigitte Witschi verblüffte mit ihrer drittschnellsten Zeit einmal mehr. Sie war dabei schneller als die starke Obersimmentalerin Tatjana Gyger. In der Gesamtwertung wurde Beatrice Dänzer, die Schwester von Brigitte Stoller-Dänzer, Dritte. Überflieger Joscha Burkhalter (SC Zweisimmen) musste den Gesamtsieg trotz zwei souveränen Siegen dem dreimal gestarteten Frutiger BOSV-Kaderläufer Michael Rieder überlassen. Burkhalters Schwester Yara dominierte die Kategorie Mädchen-U-12, obwohl sie zwei Jahre jünger ist, jeweils mit grossem Vorsprung. Das Duell zwischen Matthias von Känel und Jonathan Gafner bei den Knaben-U-12 wurde beim Schlusslauf von Jonathan und in der Gesamtwertung von Matthias gewonnen. Gibt es bereits einen Dario-Cologna-Effekt? Immerhin deute eine Teilnehmerzunahme bei den Knaben wie bei den Mädchen auf einen Aufschwung hin, freute sich Cross-Country-Event-Administrator Markus Jenni. Peter Russenberger Ranglistenauszüge, Massenstartlauf,Männer (10 km): 1. Matthias Inniger (Adelboden) 26:34,8. 2. Roland Zwahlen (Uttigen) 26:42,2. 3. David Gafner (Oberwil) 28:13,3. 4. David Zeller (Zweisimmen) 29:08,1. 5. Jos Reichenbach (Lauenen) 29:32,5. – Gesamtklassement: 1. Inniger. 2. Zwahlen. 3. Gafner. 4. Zeller. 5. Reichenbach. – Masters (10 km): 1. Toni Dinkel (SAS-Bern) 28:17,8. 2. Hansjürg Gerber (Thun) 29:33,7. 3. Lori Brunner (Unterseen) 29:37,7. 4. David Schranz (Achseten) 29:50,5. 5. Daniel Wittwer (Reichenbach) 29:57,1. – Gesamt: 1. Dinkel. 2. Gerber. 3. Niklaus Gafner. 4. Wittwer. 5. Jungen. – Knaben-U-16 (3 km): 1. Joscha Burkhalter (Zweisimmen) 9:29,4. 2. Michael Rieder (Frutigen) 9:30,1. 3. Marc Bürki (Boltigen) 10:15,1. 4. Kari Meinen (Boltigen) 10:20,8. 5. Joel Suter (Wengi bei Frutigen) 10:52,6. – Gesamt: 1. Rieder. 2. Bürki. 3. Meinen. 4. Burkhalter. 5. Willen. – U-12 (2 km): 1. Jonathan Gafner (Oberwil) 9:24,8. 2. Matthias von Känel (Scharnachtal) 9:26,7. 3. Lars Kiener (Steffisburg) 9:44,2. 4. Björn Wittwer (Reichenbach) 9:50,2. 5. Luca Gyger (Fahrni) 10:00,1. – Gesamt: 1. von Känel. 2. J.Gafner. 3. Kiener. 4. Wittwer. 5. N.Vanneste. Frauen (5 km): 1. Susi Meinen (Boltigen) 15:26,2. 2. Jenny Adler Zwahlen (Uttigen) 15:33,4. 3. Brigitte Witschi (Steffisburg) 15:36,3. 4. Tatjan Gyger (Zweisimmen) 16:50,6. 5. Brigitte Stoller-Dänzer (Kandergrund) 16:50,6. – Gesamt: 1. Meinen. 2. Adler Zwahlen. 3. Dänzer. 4. Wullschleger. 5. Witschi. – Mädchen-U-16 (3 km): 1. Katja Ewald 11:02,4. 2. Nicole Saurer (beide Heimenschwand) 11:37,9. 3. Jasmin Gafner (Erlenbach) 11:38,1. 4. Carina Tschumi (Thierachern) 11:55,0. 5. Michaela Kühne (Lenk) 12:09,5. – Gesamt: 1. Ewald. 2. J. Gafner. 3. Saurer. 4. Tschumi. 5. K. Pieren. – U-12 (1,6 km): 1. Yara Burkhalter (Zweisimmen) 9:59,8. 2. Muriel Graf (Lenk) 10:02,9. 3. Linda Witschi (Steffisburg) 10:06,6. 4. Fabienne von Weissenfluh (Zweisimmen) 10:45,4. 5. Marina Pieren (Adelboden) 10:57,3 10:57,3. – Gesamt: 1. Burkhalter. 2. Graf. 3. Witschi. 4. Von Weissenfluh. 5. Kiener. – Sämtliche Resultate unter www.cce-kandersteg.ch >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch