Zum Hauptinhalt springen

In Saanen bis 2013 gebaut

Mit dem Bau des neuen

«Wir sind trotz Verzögerungen beim Architekturwettbewerb im Zeitplan und rechnen damit, unser neues Alterszentrum in Saanen bis im Herbst 2013 eröffnen zu können.» So optimistisch schätzt Bethli Küng (Bild), Verwaltungsratspräsidentin der Alterszentrum Saanen AG, den Planungsverlauf für das Bauvorhaben ganz in der Nähe des bestehenden Akutspitals Saanen ein. Nebst den 42 Heimplätzen für die Betagten der Gemeinden Saanen und Gsteig werden auch 20 Alterswohnungen in einem separaten Gebäude entstehen. Die Kosten werden auf 18 bis 20 Millionen Franken geschätzt. Das neue Heim soll von der Alterswohnen STS AG geführt werden. Diese Unternehmung wird bereits bei der Detailplanung mitarbeiten. Fernziel von Bethli Küng ist, dass dereinst alle Heime im Saanenland von derselben Institution geführt werden. rog Seite 23>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch