Zum Hauptinhalt springen

Impressionen aus Nairobi

LangenthalIn der Chrämerhuus-Galerie stellt Kathrin Racz Bilder aus, die während ihres Aufenthalts in Nairobi entstanden sind.

«Wie malt man schwarze Haut?», fragte sich die Berner Künstlerin Kathrin Racz, nachdem sie von der Schweizer Botschaft zu einem neunwöchigen Aufenthalt in Nairobi eingeladen worden war. Und sie malte das Gesicht einer schwarzen Frau in Rosatönen. Dass Schwarz nicht einfach Schwarz ist, sondern sich aus unzähligen Farben zusammensetzt, zeigt sie mit den in Nairobi entstandenen Porträts ihres Malerfreundes Peterson. Kathrin Racz verbrachte die erste Zeit in Nairobi in einem gesicherten Gebäudekomplex, einem sogenannten Compound. Vier der grossformatigen Gemälde, die in der Chrämerhuus-Galerie hängen, tragen denn auch diesen Titel. Mit dicken schwarzen Linien umgibt Racz die Gebäude, schützt sie damit und schottet sie gleichzeitig ab. «Für mich war es befremdend, in einem gesicherten Gebäude auf engem Raum zu wohnen», erklärt die Künstlerin – und zieht sogleich eine Parallele zu der Enge und dem abgeschotteten Leben der Ärmsten in den Slums von Nairobi. Ihre Bilder entstanden in einer Ateliergemeinschaft mit kenianischen Künstlern. «Der Austausch war intensiv», erinnert sich Kathrin Racz. Auch wenn sie sich in Bezug auf Stil und Themenwahl von ihren Kollegen unterschied. «Warum malst du ländliche Motive in einer Grossstadt?», habe sie einen Maler gefragt. Er müsse malen, was sich verkaufen lasse, war seine Antwort. Racz hingegen genoss die Freiheit, das zu malen, was sie beschäftigte: die Compounds der Reichen, den Wassermangel, den sie in den Bildern «Watertank» zum Ausdruck brachte. Auch der Humor kommt in ihren Arbeiten nicht zu kurz – sei es ihr unpassendes Kleid an einem gesellschaftlichen Anlass oder der Hund, der auf einem Stuhl sitzt. Die Idee zur Ausstellung stammt von Arzt und Chrämerhuus-Vorstandsmitglied Dominik Lüdi. Er sah anlässlich eines Besuches in Nairobi Racz’ Ausstellung und lud sie nach Langenthal ein.Prisca Rotzler Köhli«How to paint dark skin». Ausstellung Kathrin Racz: Fr, 18–21 Uhr, Sa/So, 14–17 Uhr; Chrämerhuus, Langenthal. Bis 27.Februar. >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch