Zum Hauptinhalt springen

Huskyfarm bewilligt

schallenbergJetzt ist die Huskyfarm auf der Schyneggschwand legal: Statthalter Markus Grossenbacher hat den Betrieb bewilligt.

Markus Grossenbacher brauchte Ausdauer. Wochen- und monatelang musste er verhandeln, bis die Unterlagen über die Huskyfarm auf der Schyneggschwand am Schallenberg vollständig beisammen waren. Dann galt es, diverse Amts- und Fachberichte einzuholen, die lokale Baupolizei wollte ebenso ein Wort mitreden wie der Tier-, der Wildtier- oder der Gewässerschutz – doch jetzt ist es geschafft: Wolf Fritz Bühler verfügt endlich über eine rechtsgültige Bewilligung für den Betrieb, den er seit bald zwei Jahren am heutigen Ort führt. Seine Geduld hatte Grossenbacher stets damit begründet, dass Bühler mit seinen Hunden auf der Schyneggschwand ja keinen störe. Und dass der Tierschutz die Hundehaltung im Grossen und Ganzen als in Ordnung betrachte – ebenso deutlich streicht er jetzt aber nochmals hervor, dass im angrenzenden Wildschutzgebiet Honegg keine Hundeschlittenfahrten möglich seien. Wolle Bühler diesen Betriebszweig betreiben, müsse er dies in einer anderen Gegend tun. Im Gespräch dafür ist schon länger die Langlaufloipe von Bumbach in den Kemmeriboden. Bühler kann das Wohlwollen brauchen. Vor drei Jahren musste er ein Gehege im Schwarzenburgerland nach einem Zwist mit Vermieter und Behörden räumen.skk>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch