Zum Hauptinhalt springen

Hochhaus brannte

SpitzmarkeLead

NidauEinmal im Mai, einmal im September und nun auch gestern: In Nidau brach in einem Hochhaus erneut ein Brand aus. Dies um 1 Uhr frühmorgens. Die Bewohner mussten bis auf weiteres evakuiert werden. 17 Personen wurden daraufhin mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital gebracht. Schwer verletzt sei jedoch niemand, teilte die Kantonspolizei gestern auf Anfrage mit. Der Brand sei im Kellerabteil eingeschlossen gewesen, sagt Kurt Schwab, Kommandant der Feuerwehr Nidau Ipsach. Durch eine defekte Türe sei jedoch der Rauch in das Gebäude eingedrungen. lin/BT>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch