Zum Hauptinhalt springen

Graf neu in den Rat

An der Kirchgemeinde-

An der Versammlung in der St. Martinskirche in Wimmis wurde das von Kirchengutsverwalter Hanspeter Dummermuth präsentierte Budget 2010 genehmigt, und auch der Finanzplan wurde mit Befriedigung zur Kenntnis genommen: «Die Kirchgemeinde Wimmis steht damit auf gutem finanziellem Boden.» Der Kirchgemeindepräsident, Fritz Walther, konnte auf ein reich erfülltes Kirchgemeindejahr mit vielen Höhepunkten zurückblicken. So bestätigte auch der anwesende Gemeinderatspräsident, Peter Schmid, dass «das grosse Engagement mit all den verschiedenen Anlässen für Jung und Alt im Dorf spürbar ist und die Pflege des sozialen Umfeldes in der Gemeinde einen guten zwischenmenschlichen Halt gibt». Erfreulich sei für die Kirchgemeinde auch die gute Zusammenarbeit mit der Einwohnergemeinde Wimmis und auch mit den Kirchgemeinden aus dem Niedersimmental. Martin Graf wurde neu in den Kirchgemeinderat gewählt. Der Rat ist somit wieder komplett. Für ihre Arbeit verdankt wurden nebst den Kirchgemeinderäten und Pfarrerinnen auch die Mitarbeitenden sowie die vielen freiwilligen Helfer. Besonders hervorgehoben wurden die beiden Jubilare Hanspeter Dummermuth für 35 Dienstjahre als Kirchengutsverwalter und Elisabeth Bütikofer für 25 Dienstjahre als Sigristin. mgt >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch