Zum Hauptinhalt springen

Gigantischer Sportanlass kommt ins Oberland

Ein Grossteil der Strecke des Gigathlons 2010 führt durchs Berner Oberland. Zentraler Knotenpunkt wird Thun sein.

Zwischen dem 9. und 11. Juli 2010 wird die Schweizer Sportwelt gebannt ins Oberland schauen. Dann findet in und um Thun der Gigathlon statt, der grösste Schweizer Sportanlass. «Das ist eine grosse Ehre und auch eine Chance», sagt die Thuner Vize-Stadtpräsidentin Ursula Haller (BDP). Der Gemeinderat hat sich in den letzten Wochen für den Gigathlon stark gemacht. Der beliebte Event habe überregionale Ausstrahlung und bringe Geld und Ansehen in die Region. Neben 4700 Ausdauerathleten werden rund 900 Betreuer und tausende Zuschauer erwartet. Die Strecke führt am ersten Tag von Thun über Langnau, Sörenberg, Lungern und Interlaken zurück nach Thun, wo auf dem Waffenplatz das Athletendorf mit 2400 Igluzelten entstehen wird. Am zweiten Tag machen die Sportler einen Abstecher ins Thuner Westamt, bevor es ins Freiburgische und via Jaunpass nach Zweisimmen geht. Danach folgt das Dach des Gigathlons: die Gemmifurgge. Durchs Diemtigtal führt die Strecke dann über Spiez zurück nach Thun. Auf die begrenzten Startplätze wird wieder ein grosser Run erwartet.rop Seite 13 + 21>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch