Mittelalter mit Brot und Spielen

Rollenspieler kommen im Jungfrau Park auf ihre Kosten. Spiele in allen Variationen sind an der «Mystery Con» das Thema.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Neben Mysteriösem gibt es im Jungfrau Park neu auch Fantastisches: Im September findet ein grosses Spektakel mit dem Namen Mystery Con statt. Das Wortspiel setzt sich aus Mystery und Convention zusammen. Also eine Veranstaltung, auf der sich Menschen mit gleichartigen Interessen treffen. Gemäss dem Organisator Roland Wyler (Bild) aus Zürich widmet sich der Anlass drei Tage und zwei Nächte dem Rollenspiel in diversen Variationen. Dies können Mittelalterspektakel mit authentischen Gewändern sein, aber auch Würfel-, Karten- und Brettspiele. «Ziel ist es, das Rollenspiel bekannter zu machen und den Besuchern zu zeigen, wie viel Spass man haben kann», sagt Wyler, der auch im Schweizer Verband für Rollenspiele, Helveti Con, und im Veranstaltungsverein Mordor tätig ist. In den Gängen gibt es ein mittelalterliches Markttreiben. Rund 200 Akteure, etwa Händler, Markttreibende, Gaukler und Minnesänger, ziehen die Aufmerksamkeit auf sich.

«Musik gibt es von der Band Königs Halunken oder vom Siebner Minnesänger Christoph Mächler.» Das Mittelalter wird bunt gemischt mit Fantasygestalten à la «Herr der Ringe.» Neben Rittersleuten, Bogenschützen gibt es auch grimmige Zwerge und mürrische Orks in fantasievollen Gewändern zu bestaunen. Mit Schaukampf und Heerlagern wird das Ganze abgerundet.

Erster Anlass in der Schweiz

Auch kulinarisch ist einiges zu erwarten: «Über dem Feuer wird ein Ochse gebraten, vom Holzkohlengrill gibt es Poulet. Und getrunken wird Met, ein Honigwein, ein alkoholisches Getränk aus Honig und Wasser.» Gemäss Wyler habe es eine solche Veranstaltung in der Schweiz noch nicht gegeben. Anders sei die Situation in Deutschland. Dort würden solche Anlässe mehre-re Zehntausend Besucher anlocken.

Die Organisatoren in Interlaken sind hingegen bescheidener: «Wir erwarten in diesen drei Tagen rund 4000 Besucher im Jungfrau Park», sagt der CEO des Parks, Bernhard Zysset. Ein Vorteil des Parks seien die gute verkehrstechnische Lage und die 1500 Parkplätze. Der Eintritt für die Veranstaltung kostet 16 Franken, die Besucher des Jungfrau Park zahlen einen Zuschlag von 10 Franken.

Altbewährte Brettspiele

Im Inneren des Parks werden während der Mystery Con Karten- und Erzählspiele gespielt. Aber auch Brettspiele, sogenannte Tabletops. Das sind richtige kleine Landschaften mit detaillierten Spielfiguren, ähnlich den Zinnsoldaten von früher. Neben den Ausstellern sind auch Autoren und Gestalter von Rollenspielprodukten zu Gast. Auch Videospiele à la «World of Warcraft» gibt es zu bestaunen.

Fritz Lehmann

Mystery Con, 17. bis 19.September im Jungfrau Park in Interlaken.

• www.mysterycon.ch

>

Erstellt: 25.08.2010, 00:30 Uhr

Paid Post

Nachhaltig investieren lohnt sich

Bei Privatanlegerinnen und -anlegern ist nachhaltiges Investieren noch wenig verbreitet. Dabei bringt es einen doppelten Gewinn.

Blogs

Tingler Besitz als Idol

Mamablog Bewahre, das Kind!

Service

Von Kino bis Festival

Finden Sie hier die schönsten Events in unserer Region.

Die Welt in Bildern

Ab ins All: Die SpaceX Falcon 9 Rakete schiesst sieben Satelliten ins All. Zwei davon werden im Rahmen eines Deutschen Forschungsprojektes eingesetzt, die anderen dienen als normale Kommunikationssatelliten. (22.Mai 2018)
(Bild: Bill Ingalls/NASA/AP) Mehr...