Zum Hauptinhalt springen

Gastgebende Schlittlerinnen durften triumphieren

OberwilBereits das 9.Hornschlittenrennen konnte der Treichlerclub auf dem Rossberg durchführen.

Da die Schneefälle in der letzten Zeit am Rossberg eher mager ausgefallen waren, entschieden sich die Organisatoren, den Start des Hornschlittenrennen etwas nach unten zu verlegen. So mussten die Teilnehmer den steilen Ankersbodenhang nicht mehr von zuoberst meistern. Gestartet wurde etwa von der Mitte aus. Die Piste befand sich dann allerdings in tadellosem Zustand und hielt allen 70 Hornschlitten stand. «Wir danken speziell dem Team des Skilifts Rossberg für die toll präparierte Piste», ertönte es denn auch durch das Speakermikrofon. Die Hornschlitten werden jeweils mit dem Pistenfahrzeug an den Start transportiert, während die Fahrer – immer ein Steuermann oder eine Steuerfrau mit einem Bremser oder einer Bremserin – zu diesem marschieren. Gestartet wird mit reinen Damenteams, gemischte Teams fahren in der Kategorie der Herren mit. Starke Oberwilerinnen Das Hornschlittenteam aus Oberwil mit Rosmarie Kropf und Karin Wäfler gewann die Damenkategorie souverän mit 2,99 Sekunden Vorsprung auf Heiligchrüz mit Manuela Jauch und Vreni Müller sowie dem HMC Schwyz mit Vreni Schuler und Fränzi Tschümperlin. Hubert Schärli und Beat Vogel von Heiligchrüz siegten bei den Herren vor dem HC Klusen mit Stefan Schumacher und Chregu Portmann sowie dem drittplatzierten Heiligchrüz 4 mit Stefan Roos und Nick Riedweg. Bereits auf dem vierten Platz reihte sich das beste einheimische Team ein: Kurt Siegenthaler und Michel Knutti verloren lediglich 59 Hundertstel auf das Podest. Auch Hansueli Jüssy und Peter Siegenthaler auf dem 10.Platz trugen zur starken Leistung der Oberwiler bei. Beim geselligen Beisammensein konnte später die Rangverkündigung durchgeführt werden, wobei den besten Hornschlittenteams schöne Preise überreicht werden konnten. Marlen SchärAuszug aus der Rangliste Damen (6 im Ziel): 1. Oberwil, Kropf Rosmarie, Wäfler Karin, 1:22,50; 2. Heiligchrüz, Jauch Manuela, Müller Vreni, 1:25,49; 3. HMC Schwyz, Schuler Vreni, Tschümperlin Fränzi, 1:25,65; 4. HSC Beggenried, Bachmann Moni, Ambauen Heidi, 1:26.,06; 5. HSC Beggenried, Kobel Daniela, Sommer Susanne, 1:28,43; 6. Oberwil, Wäfler Sabine, Wäfler Catrina, 4:03,43. Herren (60 im Ziel): 1. Heiligchrüz, Schärli Hubert, Vogel Beat, 1:02,03; 2. HC Klusen, Schumacher Stefan, Portmann Chregu, 1:06,06; 3. Heiligchrüz, Roos Stefan, Riedweg Nick, 1:07,10; 4. Oberwil, Siegenthaler Kurt, Knutti Michel, 1:07,69; 5. HC Klusen, Felder Pius, Dahinden Samuel,1:07,83; 6. HC Klusen, Felder Michael, Schmid Stefan, 1:07,96; 7. HC Klusen, Bucher Armin, Tanner Reto, 1:08,04; 8. HSC Zäziwil, Keller Jürg, Grunder Ueli, 1:08,42; 9. HSC Fontannen, Riedweg Martin, Duss Roland, 1:08,88; 10. Oberwil, Jüssy Hansueli, Siegenthaler Peter, 1:08,95. >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch