Zum Hauptinhalt springen

Zwei Jugendliche wegen sexueller Übergriffe verurteilt

Zwei Jugendliche sind am Dienstag im Kanton Freiburg von einem Jugendgericht wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt worden.

Sie gehörten einer grösseren Gruppe an, die unter Verdacht stand, 2008 zwei 14-jährige Mädchen missbraucht zu haben.

Das Verfahren gegen sieben weitere Jugendliche wurde eingestellt. Noch nicht abgeschlossen sind die Untersuchungen gegen vier Erwachsene, wie die Freiburger Kantonspolizei am Dienstag mitteilte.

Der heute 18-jährige Haupttäter kassierte eine unbedingte Freiheitsstrafe von zehn Monaten wegen sexuellen Handlungen mit Minderjährigen und sexueller Nötigung. Der zweite Täter, ein 17- jähriger Jugendlicher, kassierte eine Freiheitsstrafe von sechs Monaten auf Bewährung.

Insgesamt wurden gegen 15 Personen Strafuntersuchungen geführt. Anfang Jahr war bekannt geworden, dass eine grössere Gruppe Jugendlicher zwei 14-jährige Mädchen in Estavayer-le-Lac sexuell missbraucht haben soll.

Die beiden Mädchen glaubten offenbar, sie würden in der Gruppe nur akzeptiert, wenn sie sich die Übergriffe gefallen liessen. Bei einem Arztbesuch kamen die Vorfälle dann ans Tageslicht.

(AP)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch