Zum Hauptinhalt springen

Verletzte nach Selbstunfall in St. Silvester

Ein Selbstunfall in St. Silvester fordert zwei leicht verletzte Personen.

Der Unfall ereignete sich am frühen Sonntagmorgen als ein 18-jähriger Mann mit seinem Auto von St. Silvester in Richtung Plasselb unterwegs war. Auf der Höhe Fellbach verlor er auf der vereisten Fahrbahn die Herrschaft über sein Fahrzeug und prallte frontal gegen die Leitplanke am linken Strassenrand. Der Fahrzeuglenker wurde noch vor Ort von den Rettungssanitätern betreut. Der 24-jährige Beifahrer, der bei diesem Unfall ebenfalls verletzt wurde, verliess vor dem Eintreffen der Polizei den Unfallort.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch