Zum Hauptinhalt springen

Stempfel wird höchste Freiburgerin

Der Kanton Freiburg ist im nächsten Jahr ganz in Deutschfreiburger Händen: Der Grosse Rat wird von Yvonne Stempfel und der Staatsrat von Erwin Jutzet präsidiert.

Die neue Präsidentin Yvonne Stempfel freute sich seit zwei Jahren auf den Wahltag. Als höchste Freiburgerin löst sie Solange Berset (links) ab.
Die neue Präsidentin Yvonne Stempfel freute sich seit zwei Jahren auf den Wahltag. Als höchste Freiburgerin löst sie Solange Berset (links) ab.
Vincent Murith

Grosser Tag gestern im Grossen Rat: Die protokollarischen Wahlen standen auf dem Programm. Mit 84 von 101 Stimmen wurde die CVP-Vertreterin und ehemalige Gemeindepräsidentin von Guschelmuth, Yvonne Stempfel, zur Grossratspräsidentin 2011 gewählt. Trotz zehn leeren und einer ungültigen Stimme kann das Ergebnis als Glanzresultat gewertet werden. Dasselbe gilt für den neuen Staatsratspräsidenten Erwin Jutzet. Der diesjährige Vizepräsident und SP-Vertreter erreichte 86 von 98 abgegebenen Stimmen. Noch besser schnitt der neue Präsident des Kantonsgerichts, der aus dem Seebezirk stammende Roland Henninger, ab: Er konnte 88 von 93 Stimmen auf sich vereinen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.