Zum Hauptinhalt springen

Letzte Stahlträger auf Poya-Brücke gehievt

Der einzige Kran in der Schweiz mit einem 102 Meter langen Arm war nötig, um gestern auf der Seite des Schönbergs in Freiburg die letzten beiden Stahlträger auf die entstehende Poya-Brücke zu heben.

Ein Riesenkran für die Riesenbrücke: Am Mittwoch wurden für die entstehende Poya-Brücke die letzten beiden Stahlträger gehoben.
Ein Riesenkran für die Riesenbrücke: Am Mittwoch wurden für die entstehende Poya-Brücke die letzten beiden Stahlträger gehoben.
Alalin Wicht/FN

Die Stahlträger sind 54 Meter lang und 2 Meter hoch – und wiegen je 80 Tonnen. Zwischen der Schönberg- und der Palatinatseite klafft nun noch ein 350 Meter langes Loch in der Brücke, die 2014 eröffnet werden soll. Daran wird ab März gearbeitet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.