Zum Hauptinhalt springen

Kaiseregg: Nach dem Grossbrand wird spekuliert

Ein Feuer hat das ehemalige Hotel Kaiseregg vollständig zerstört. Die Brandursache ist noch unklar. Der Besitzer wollte das geschützte Gebäude abreissen, das Amt für Kulturgüter war damit aber nicht einverstanden.

Das Hotel Kaiseregg war nicht zu retten: In der Nacht auf den 19.1.2015 zerstörte ein Brand den leer stehenden Gasthof in Plaffeien.
Das Hotel Kaiseregg war nicht zu retten: In der Nacht auf den 19.1.2015 zerstörte ein Brand den leer stehenden Gasthof in Plaffeien.
Kapo Freiburg
Die Löscharbeiten formten eine skurrile Kulisse: Am Tag danach sah das ausgebrannte Gebäude aus wie eine unwirkliche Eisskulptur.
Die Löscharbeiten formten eine skurrile Kulisse: Am Tag danach sah das ausgebrannte Gebäude aus wie eine unwirkliche Eisskulptur.
Kapo Freiburg
Seit rund acht Jahren stand der Gastbetrieb leer und es wurde ein neuer Investor gesucht.
Seit rund acht Jahren stand der Gastbetrieb leer und es wurde ein neuer Investor gesucht.
FN/Corinne Aeberhard
1 / 6

Das Hotel Kaiseregg an der Strasse von Plaffeien nach Schwarzsee ist nur noch eine Brandruine. In der Nacht auf Montag ist das seit rund acht Jahren leer stehende Gebäude vollständig niedergebrannt.

Laut dem Sensler Oberamtmann Nicolas Bürgisser ist der Brand auf der Südseite des über hundert Jahre alten Gebäudes ausgebrochen. «Er breitete sich auf dem ersten Stock aus, der rasch in Flammen stand.» Der grösste Teil des Hauses bestand aus Holz, nur der grosse Keller und das Erdgeschoss waren gemauert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.