Zum Hauptinhalt springen

Geckos haben sich im Papiliorama fortgepflanzt

Die Befürchtungen des Papiliorama in Kerzers werden bestätigt: Die Geckos pflanzen sich fort, ein Jungtier wurde gefunden. Damit ist das Schmetterlingsparadies in Gefahr.

Bei einer nächtlichen Sammelaktion wurde im Papiliorama in Kerzers ein junger Gecko entdeckt.
Bei einer nächtlichen Sammelaktion wurde im Papiliorama in Kerzers ein junger Gecko entdeckt.
zvg/Papiliorama
Das Tier ist ungefähr drei bis vier Wochen alt.
Das Tier ist ungefähr drei bis vier Wochen alt.
zvg/Papiliorama
Das Team des Papilioramas will nun weitere nächtliche Sammelaktionen durchführen, um die weitere Population der Geckos zu verhindern.
Das Team des Papilioramas will nun weitere nächtliche Sammelaktionen durchführen, um die weitere Population der Geckos zu verhindern.
zvg/Papiliorama
1 / 5

Bei einer nächtlichen Kontrolle im Papiliorama in Kerzers haben die Mitarbeiter gefunden, was sie nicht finden wollten: einen jungen Leopardgecko. Damit bestätigen sich die Befürchtungen, dass sich die illegal ausgesetzten Geckos fortgepflanzt haben. Vermutlich wurden im April Geckos unter der Schmetterlingskuppel ausgesetzt, mittlerweile hat das Team bereits sieben Tiere gefunden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.