Zum Hauptinhalt springen

Die Bahnstrecke vor Erdrutschen sichern

SBB, Bund und Kanton Freiburg wollen für Massnahmen zum Schutz vor Felsstürzen und Erdrutschen im Bereich Flamatt 14 Millionen Franken investieren.

Ein durch ein Erdrutsch beschädigtes Gleis bei Flamatt.
Ein durch ein Erdrutsch beschädigtes Gleis bei Flamatt.
Walter Pfäffli

Fels abtragen, Netze spannen und ein Alarmsystem einrichten: Mit diesen Massnahmen soll die Bahnstrecke beim Bahnhof Flamatt nachhaltig vor Naturgefahren geschützt werden. Zugunfälle und längere Unterbrüche der Strecke Freiburg–Bern, wie es sie beispielsweise 2006 und 2007 gab, sollen so verhindert werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.