Zum Hauptinhalt springen

Coop soll im Zentrum bleiben

Im Dorfkern stehen fünf zusammenhängende Parzellen zum Verkauf. Gewerbler und Bürger sehen darin die einmalige Chance, das Zentrum wiederzubeleben. Am Diskussionsabend wurde betont, dass Coop nicht wegziehen darf.

Coop möchte seine Filiale im Dorfkern von Schmitten aufgeben. Damit sehen viele Schmittener schwarz für die Belebung des Zentrums.
Coop möchte seine Filiale im Dorfkern von Schmitten aufgeben. Damit sehen viele Schmittener schwarz für die Belebung des Zentrums.
Aldo Ellena/FN

Die aktuelle Situation im Dorfkern von Schmitten ist ungewöhnlich. In der Kernzone stehen mit den Liegenschaften Coop, Restaurant zum Weissen Kreuz, Metzgerei Zosso und zwei weiteren auf circa 7500 Quadratmetern gleich fünf zusammenhängende Parzellen zum Verkauf. Wie sich der Dorfkern in Anbetracht dieser einmaligen Ausgangslage entwickeln soll, war am Dienstagabend Thema eines öffentlichen Diskussionsabends. An die zweihundert Personen folgten der Einladung der CVP Schmitten. Ammann André Burger machte zu Beginn klar, dass es gemäss Leitbild 2020 das Anliegen des Gemeinderates sei, dass in Schmitten weiterhin Güter des täglichen Bedarfs angeboten werden. Dabei denke der Gemeinderat eher an kleinere Einzelbetriebe als an ein Grosszentrum. Auch ein Dorfplatz soll entstehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.