Zum Hauptinhalt springen

Brand in Hochhaus

In der Nacht auf Dienstag brach in einem Hochhaus in Freiburg ein Brand aus. Eine Mieterin erlitt eine leichte Rauchvergiftung.

Der Brand brach um 00.45 Uhr an der Route de Beaumont 5 im 12. Stock eines Hochhauses aus. Als die Feuerwehr eintraf, hatte der Hauswart das Feuer bereits unter Kontrolle gebracht.

Die Mieterin der Wohnung erlitt eine leichte Rauchvergiftung und musste von Sanitätern versorgt werden. Sie konnte nicht in ihre Wohnung zurückkehren und verbrachte die Nacht bei Verwandten.

Ein defektes Heizkissen, das auf einer Matratze lag, löste den Brand aus, wie die Kantonspolizei Freiburg mitteilt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch