Bordell in Flamatt ist wieder offen

Flamatt

Ab sofort ist das Bordell beim Bahnhof in Flamatt wieder offen. Ende Februar wurde es von der Polizei wegen Hygienemängel geschlossen.

Die Zimmer im ersten Stock des Gasthofs Bahnhof in Flamatt wurden am 23. Februar von der Polizei geschlossen. Wie Nicolas Bürgisser, Oberamtmann des Sensebezirks, am Dienstag mitteilte, sind sie ab sofort wieder für ihren «ursprünglichen Zweck» zugelassen, das heisst: für die Prostitution.

Der Betreiber willigte ein, dass pro Zimmer nur noch eine Prostituierte arbeitet und dass die sanitären Installationen repariert werden. Diese Reparaturen wurden vom Bauamt der Gemeinde Wünnewil-Flamatt kontrolliert. Die Starlight-Bar im Erdgeschoss war von der Schliessung nicht betroffen.

lfc/pd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt