Gurmels

Eine Arena mitten im Wald

GurmelsKonzerte und Theateraufführungen können bald im Wald stattfinden. Im Gemeindewald laufen die Bauarbeiten für eine Waldarena mit einer Bühne und 250 Zuschauerplätzen.

Die Baurabeiten haben schneller als erwartet begonnen: In Gurmels entsteht ein halbkreisförmiges Theater mitten im Wald.

Die Baurabeiten haben schneller als erwartet begonnen: In Gurmels entsteht ein halbkreisförmiges Theater mitten im Wald. Bild: Charles Ellena/FN

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Plötzlich ging es schneller, als alle dachten. Vor neun Monaten begannen Kreisforstingenieur Dominique Schaller und andere Beteiligte, in Gurmels eine Waldarena zu planen. Anlass war das Jahr des Waldes 2011. Nun ist im Wald oberhalb der Mehrzweckhalle Tribüne bereits ein Bagger am Werk. Die Initianten rechneten eher mit einem Baubeginn im Jahr 2012. Doch Einsprachen blieben aus, und weil das Projekt gegenüber ersten Plänen deutlich abspeckt wurde – Verzicht etwa auf Strom, Wasser, Garderobe und Lichtbefestigungen –, waren auch weniger Bewilligungen nötig.

Alles aus Holz

Diese Woche wird die Arena fertig: 250 Sitzplätze für Besucher, eine geräumige Bühne, alles aus Weisstannenholz. Dafür wurde im Wald eine Stelle mit natürlichem Gefälle ausgewählt. Denn die Zuschauerplätze sind in vier Reihen übereinander angeordnet. Zudem hat sich an dem Ort schon zuvor eine Lichtung befunden. Also mussten nur wenige Bäume weichen.

Für Vereine und Private

Stattfinden könne hier bald alles, was sich Vereine und Private ausdenken, erklärt Thomas Oberson, Betriebsleiter der Revierkörperschaft Galm. Musik- und Theatervereine und selbst Hochzeitsgesellschaften (siehe Kasten) sind in der Waldarena am richtigen Ort. «Wir sind offen», sagt Thomas Oberson. «Die Veranstalter müssen sich aber bewusst sein, dass das Wetter hier eine grosse Rolle spielt.»

Beim Aufbau der Arena – er begann am vergangenen Donnerstag – hatten Oberson und eine Handvoll weitere Arbeiter bisher Glück: Das Wetter stimmt. Die Holzbänke können so ohne Mühe montiert werden, die Holzschnitzel zwischen den Bankreihen kleben nicht schon, bevor sie am richtigen Ort liegen.

Planung und Bau der Arena kosten rund 70'000 Franken. Kanton, Gemeinde und Sponsoren beteiligen sich finanziell. Weil im Wald nichts Definitives gebaut werden darf, ist die Waldarena nur für zehn Jahre bewilligt. (Freiburger Nachrichten)

Erstellt: 28.09.2011, 08:30 Uhr

Noch kaum Reservationen

Gratis wird die Nutzung der Waldarena in Gurmels. Dies erklärt Revierförster Thomas Oberson. Definitiv wird dies der Verein Waldarena Gurmels festlegen, der Anfang Oktober gegründet wird. Am 8.Oktober findet eine Einweihungsfeier in der Arena statt. Für den Rest dieses Jahres sei kein anderer Anlass gebucht, so Oberson. Ähnlich karg sieht es in der Agenda für 2012 aus. Ein Hochzeitsfest wird stattfinden, alle anderen Daten sind noch frei. «Die Gurmelser Vereine und die Schulen werden die Arena nutzen», versichert er.

Dass es weder Strom noch Toiletten gebe, heisse nicht, dass keine grösseren Anlässe möglich seien, betont Oberson. «Eine Möglichkeit sind Stromaggregate und Toi-Toi-WC», schlägt er vor.

Einweihung: Samstag, 8. Oktober, 11 bis 17 Uhr.

Marktplatz

Immobilien

Kommentare

Blogs

Spielen Patent Ochnser am Gurtenfestival 2019?

Michèle & Friends Wie hiess das früher? Der Ü-40-Gedächtnistest

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.

Die Welt in Bildern

Unter Pausbacken: Eine Verkäuferin bietet an ihrem Stand im spanischen Sevilla Puppen feil. (13. November 2018)
(Bild: Marcelo del Pozo ) Mehr...