Schiffenen

Der Schiffenensee in über 300 Bildern

SchiffenenDer Verein Oskar widmet dem ehemaligen Saanetal und der Entstehung des Schiffenensees einen grossen Bildband.

Der Bau der Staumauer dauerte von 1959 bis 1963.   Dabei kamen  über 180'000 Kubikmeter Beton zum Einsatz.

Der Bau der Staumauer dauerte von 1959 bis 1963. Dabei kamen über 180'000 Kubikmeter Beton zum Einsatz. Bild: zvg/Linus Baeriswyl

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In zwei Jahren feiert der Schiffenensee das 50-jährige Bestehen. Der Verein Oskar geht in seiner neuesten Publikation «Schiffenensee – Das versunkene Saanetal» nicht nur auf das markante Bauwerk und seine Baugeschichte ein. Vielmehr wird daran erinnert, was vorher im alten Saanetal war und was 1963 durch die Bildung des Stausees überflutet worden ist. Das 250 Seiten starke Buch mit über 300 Bildern umfasst denn auch viele historische Abbildungen sowie Zeitzeugenberichte. Es ist durchgehend zweisprachig verfasst.

Sammler gab den Anstoss

Wie der Verein in einer Medienmitteilung schreibt, hat ein Düdinger den Anstoss für die neue Publikation gegeben. Louis Aebischer hat die Veränderungen rund um den Schiffenensee aus nächster Nähe miterlebt. Der heute 56-Jährige sammelte während über 30 Jahren sämtliche Fotos, Postkarten und Filme über die Gegend. Heute verfügt Aebischer über eine einzigartige Sammlung. Diese Dokumente bilden die Grundlage des Buchs, das der Verein Oskar (Organisation und Durchführung von Sport-, Kultur- und anderen Anlässen in der Region) zusammen mit dem Gutenberg-Museum Freiburg herausgeben wird.

Vorwort von Joseph Deiss

In zwölf Kapiteln erfährt der Leser viele Details, von der Grandfeybrücke über das Bad Bonn und das Kieswerk bis zur Staumauer. Unter dem Schiffenensee versank damals auch der Weiler Bad Bonn. Dort wurde kurz zuvor noch der Gotthelf-Film «Annebäbi Jowäger» gedreht.

Insgesamt wurden damals knapp 430 Hektaren Land überflutet. Der Schiffenensee hat eine Länge von 13,5 Kilometern und eine Fläche von 4,24 Quadratkilometern. Der Bau der Staumauer dauerte knapp vier Jahre.

Das Vorwort für das Buch hat Alt-Bundesrat Joseph Deiss geschrieben, der lange Zeit in Bärfischen am Schiffenensee gewohnt hat und damit die Region bestens kennt. Parallel zur Publikation organisiert das Gutenberg-Museum in Freiburg vom 14.September bis Anfang November eine Ausstellung zum gleichen Thema.

Das Buch kann vorbestellt werden. Es kostet bis zum 30. Juni 66 Franken, ab September ist es für 78 Franken im Buchhandel erhältlich. Infos: www.verein-oskar.ch (Freiburger Nachrichten)

Erstellt: 07.06.2011, 07:01 Uhr

Marktplatz

Immobilien

Blogs

Geldblog Teilzeitarbeit wird zur Vorsorgefalle

Mamablog Tigerhai-Mama am Beckenrand

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Abkühlung: Der kleine Gorilla Virunga wird von seiner Mutter Nalani durch den Biopark Valencia in Spanien getragen. Virunga ist der zweite Gorilla, der im Rahmen des europäischen Artenschutzprogrammes geboren wurde. (17.August 2018)
(Bild: Manuel Bruque/EPA) Mehr...