Zum Hauptinhalt springen

400 enttäuschte Gesichter in Tafers

Auf dem Dorfplatz in Urs Schwallers Wohnort Tafers fieberten fast 400 Personen mit ihrem Kandidaten mit. Nach dem Rückzug von Christian Lüscher sank die Stimmung rapide.

Die Stimmung auf dem Dorfplatz von Tafers war bis zum Ende des dritten Wahlgangs hervorragend. Schätzungsweise 400 Schwaller-Anhänger verfolgten gespannt die Wahl und bejubelten den Spitzenreiter der ersten drei Wahlgänge.

Nachdem Christian Lüscher seinen Rückzug bekanntgegeben hatte, wich die gute Laune der Ernüchterung. Nur noch einige der rund 200 anwesenden Schüler glaubten jetzt noch an eine Wahl Schwallers.

Nach dem vierten Wahlgang leerte sich der Dorfplatz relativ schnell, wie ein Mitarbeiter der Berner Zeitung berichtet. Für die Schüler war es Staatskunde live, mit dem falschen Ende.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch