Zum Hauptinhalt springen

Feuz tankt in Bumbach auf

SkisportEr ist der Aufsteiger des Jahres im Abfahrtszirkus der Männer: der Schangnauer Beat Feuz. Lange Zeit hatte er den Abfahrtscup gar angeführt, mittlerweile liegt er auf dem zweiten Platz hinter Didier Cuche. Auch im Gesamtweltcup ist Feuz hervorragend positioniert, er liegt dort auf Platz drei. In den letzten Tagen hatte der Skistar Zeit, sich zu Hause im Bumbacher Weiler zu erholen und auf die jüngsten Erfolge zurückzublicken. «Eigentlich ist es Wahnsinn», sagt Feuz zu seinem rasanten Aufstieg. Vor einem Jahr hatte der heute 24-jährige erst eine Top-Ten-Klassierung in der Kombination vorzuweisen. Heuer fährt er bereits um eine oder vielleicht gar mehrere Weltcupkugeln mit. Fest steht: Es liegen einige spannende Wochen vor Beat Feuz.phmSeite 21

>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch