Zum Hauptinhalt springen

Feuerwehr: Neue Leiter

NiederbippDie Feuerwehr hat für 60000 Franken eine

Die Stützpunktfeuerwehr Niederbipp hat eine neue Autodrehleiter. Eigentlich hätte die neue Leiter erst 2014 gekauft werden sollen. Doch in einer Fachzeitschrift entdeckten die Verantwortlichen ein Inserat mit einer günstigen Offerte: Die Feuerwehr Dübendorf bot ihre alte Drehleiter von 1988 für 60000 Franken an. Eine neue Leiter kostet rund eine Million. Rolf Siegrist, Vizekommandant der Feuerwehr Niederbipp, sagte am Samstag bei der Einweihung, dass eine Stützpunktfeuerwehr unbedingt eine Autodrehleiter brauche, denn nur so könnten alle grösseren Gebäude optimal geschützt werden. Bis jetzt haben die Bipper eine Anhängerleiter verwendet. Diese wird nun der Feuerwehr Jurasüdfuss mit den Gemeinden Wiedlisbach, Rumisberg, Farnern und Attiswil zur Verfügung gestellt. Gemäss den anwesenden Mitgliedern der Feuerwehr Dübendorf, die erste Instruktionen vornahmen, ist die Autodrehleiter in gutem Zustand. Sie war bisher während 373 Stunden im Einsatz. Die Leiter ist 14500 Kilo schwer, die Maximalhöhe mit dem ausgefahrenen Rettungskorb beträgt 30 Meter. Nun beginnt die Ausbildung der Mitglieder der Feuerwehr Bipp, sodass möglichst rasch die neue Leiter im Notfall eingesetzt werden kann. asw >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch