Zum Hauptinhalt springen

Fernsehtherapie

Dies ist die zehnte und letzte Kolumne von Carol Ernst aus Thun. Wir gratulieren zu ihrer tollen Performance! Gebeutelt von der Grippe, stosse ich am Wochenende beim nächtlichen Zappen durch die Kanäle auf Ski laufende Menschen, die ein Gewehr durch unwegsames, schneebedecktes Gelände schleppen. Eine Rast gönnen sie sich nur für Schiessübungen. Erst denke ich an eine Doku über terroristische Trainingslager irgendwo in Pakistan (benutzen die auch Kunstschnee?). Der Kommentator verrät durch seine enthusiastisch sportliche Art, dass hier wohl kein Krieg vorbereitet, sondern ein sportlicher Wettkampf durchgeführt wird. Über die Treffer beim Schiessen hätte er sich sonst wohl nicht so gefreut. Oder wird hier doch eine neue Art der Live-Kriegsberichterstattung erprobt? Beni Turnheer eingebettet und live vom Hindukusch: «Ein Taliban fängt gerade einen Alliierten am Schiessstand ab. Da scheint dem Materialchef der westlichen Befreier ein Fehler beim Wachsen unterlaufen zu sein.» Nein, es handelt sich doch nur um die Olympischen Winterspiele. Beruhigt versuche ich, Heilenderes als den Biathlon in meinem Fernseher aufzustöbern, und stosse auf Rodeln. Rodeln scheint seit kurzem so gefährlich zu sein, dass mein angeschlagener Gesundheitszustand nicht damit fertig würde. Also doch keine Sportübertragung aus Vancouver, sondern Richterin Salesch. Auf das Format «Richtershow» ist Verlass – es ist gerade im Fieberwahn besonders gut verträglich: Schicksale, die ausnahmslos härter sind als das Virus, und die Gewissheit, dass man selber nie so tief sinken will. Das fiktive Elend der anderen ist immer noch am heilsamsten. Carol Ernst ist damit einverstanden, dass ab kommenden Mittwoch eine andere Leserin, ein anderer Leser die Chance erhält, einen Text – oder auch mehrere Texte – zu veröffentlichen. >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch