Zum Hauptinhalt springen

Federers Déjà-vu-Erlebnis gegen seinen Rivalen

TennisRoger Federer ist am Australian Open im Halbfinal an Rafael Nadal gescheitert.

Es war wie so oft gegen Rafael Nadal. Roger Federer sorgte auch im Halbfinal des Australian Open für die spielerischen Glanzpunkte, doch am Schluss jubelte der Spanier, der weniger Fehler beging und seine Chancen besser nutzte. Vorentscheidend war die zweite Phase des zweiten Satzes: Nachdem Federer einen Breakball zum 3:2 vergeben hatte, verlor er 20 der nächsten 24 Punkte. Das Scheitern war für den Baselbieter eine herbe Enttäuschung, «weil ich eigentlich gut genug gespielt habe, um das Turnier gewinnen zu können». Den nächsten Auftritt hat der 30-Jährige übernächste Woche in Freiburg, wo die Schweiz im Davis-Cup auf die USA trifft.arSeite 19>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch