Zum Hauptinhalt springen

Fed-Cup

Das australische Fed-Cup-Team reist in Bestbesetzung zum Fed-Cup-Auswärtsspiel in die Schweiz, also mit der amtierenden US-Open-Siegerin Samantha Stosur (WTA 5). Für die Partie vom 4./5.Februar im Freiburger Forum, die auf Sand ausgetragen wird, wurden neben Stosur noch Jarmila Gajdosova (WTA 39), Jelena Dokic (WTA 64) und Casey Dellacqua (WTA 126) aufgeboten. Alle vier Australierinnen sind besser klassiert als die Schweizer Teamleaderin Stefanie Vögele, die Nummer 138 der Welt. Im helvetischen Aufgebot figurieren noch Amra Sadikovic (WTA 220), Timea Bacsinszky (WTA 246), die als zweite Einzelspielerin vorgesehen ist, und die erst 14-jährige Belinda Bencic (WTA 1058). Die Schweiz und Australien treffen in der zweiten Division der Weltgruppe aufeinander. Der Sieger spielt um den Aufstieg in die oberste Division, der Verlierer um den Klassenerhalt. Die Schweiz und Australien spielten im Fed-Cup in den letzten zehn Jahren dreimal gegeneinander, wobei die Australierinnen immer gewannen.si>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch