Zum Hauptinhalt springen

Expertenmeinungen zum Auftakt

Zufrieden: Der Auftakt wurde beobachtet und bewertet: Jörg Conrad, Intendant: «Ich war sehr gespannt, wie der Anlass von heute Abend abläuft. Ich wurde positiv überrascht. Der Festivalstart gelang gut bis sehr gut. Die Chamber Soloists spielten in der im Barock üblichen Originalbesetzung. Nach dem ersten Konzert verspüre ich grossen Optimismus für die folgenden Tage. Es ist geplant, das Swiss Chamber Music Festival mindestens fünf Jahre lang in Adelboden halten zu können, womit es in diesem Ort nicht nur eine Plattform für junge Sportler, sondern auch für junge Musiktalente geben soll.» Walter Bleisch, Gründer IG Freunde des Festivals: «Ich habe die Interessengemeinschaft gegründet, wobei nun 80 Prozent auswärtige und 20 Prozent einheimische Mitglieder, die einen Jahresbeitrag von 100 Franken bezahlen, dabei sind. Das vorhandene Kapital von 10000 Franken kann für das Festival verwendet werden. Ich habe einen wunderbaren Abend erlebt und hege grosse Hoffnungen für dieses Festival. Für mich bleibt die Bindung zwischen darstellender und musischer Kunst im Vordergrund. Während des Festivals werde ich in meiner Galerie auch in den nächsten Jahren eine Kunstausstellung beherbergen.»hk>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch