Zum Hauptinhalt springen

Exotischer Musik-Cocktail

KonzertKing Automatics Inspirationsquellen liegen im Rock'n'Roll, im Soul und in der Surf-Musik und er arbeitet Anleihen ein aus dem jamaikanischen Rocksteady, dem R&B, sowie dem BeBop. Zusammen mit anderen Zutaten ergibt das einen wahrhaftig exotischen musikalischen Cocktail. Aufführen tut der Franzose dies als One-Man-Band mit Schlagzeug, Gitarre, Tasteninstrumenten sowie einer Loop-Station. So kreiert er den Eindruck eines ganzen Orchesters. Das rumpelt, scheppert – und geht ab wie eine Rakete. Im Anschluss: Disco mit den DJs Madame Violence & Silvio Serioso – 60ies Soul, Rhythm'n'Blues. pd Heute, 21 Uhr Türöffnung, im Rahmen der Tour de Lorraine, Café Kairo, Dammweg 43, Bern, www.cafe-kairo.ch.>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch