Zum Hauptinhalt springen

ethisch-ökologische Pensionskasse

Klar abgeschrieben Die SP-Fraktion wollte den Gemeinderat mit einer Motion dazu bringen, dass die Pensionskasse der Stadt Thun das Vermögen gewinnbringend in ökologisch nachhaltige sowie sozial und ethisch vertretbare Finanzanlagen investiert. «Der Antrag ist zu absolut formuliert», gestand Sandra Rupp Gyger (SP). Die Partei sei einverstanden, das Anliegen mittels eines weniger verbindlicheren Postulats zu überweisen. Doch der Rat stellte sich nicht hinter das Anliegen der SP bezüglich ethisch-ökologischer Ideen: Er nahm das Postulat zwar mit 21:16 an, schrieb es jedoch gleichzeitig 26:12 ab.sft>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch