Zum Hauptinhalt springen

Erstmals seit vier Monaten mehr Arbeitslose

Im Kanton Solothurn ist die Arbeitslosenquote im Oktober erstmals seit vier Monaten angestiegen.

Die Quote nahm um 0,1 Prozentpunke auf 2,2 Prozent zu. Ende Monat waren 2888 Personen als arbeitslos gemeldet - 64 Personen mehr als im Vormonat.

Die wirtschaftliche Verlangsamung treffe alle Regionen, teilte das solothurnische Amt für Wirtschaft und Arbeit am Freitag mit. Am höchsten ist die Arbeitslosenquote mit 3 Prozent in der Region Grenchen, mit 1,7 Prozent am tiefsten in der Region Thierstein/Dorneck.

Die Entwicklung der Jugendarbeitslosigkeit verlief wie in den Vormonaten unterschiedlich. In der Gruppe der unter 20-Jährigen fiel die Quote um 0,2 Punkte auf 4,9 Prozent. 411 junge Leute waren im Oktober als arbeitslos gemeldet.

Die Quote der Altersgruppe der 20- bis 24-Jährigen stieg um 0,2 Punkte auf 5,4 Prozent. 600 Personen in diesem Alterssegment waren ohne Job. Um 0,1 Punkte auf 4,4 Prozent erhöhte sich die Quote der 25- bis 29-Jährigen.

Die Zahl der Stellensuchenden nahm im Oktober im Vergleich zum Vormonat um 63 auf 4680 Personen zu. Die Quote beträgt 3,5 Prozent.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch