Zum Hauptinhalt springen

Zentimeterarbeit mit der Kettensäge

Wenn die 59 geschicktesten Förster der Schweiz zum Wettkampf antreten, muss jeder Schnitt sitzen. Mit Philipp und Urs Amstutz sägen in Niederbipp zwei Berner Brüder auf höchstem Niveau mit.

Drei Minuten volle Konzentration, dann fällt die Rottanne hoffentlich punktgenau: Weltmeister Philipp Amstutz beim Wettbewerb.
Drei Minuten volle Konzentration, dann fällt die Rottanne hoffentlich punktgenau: Weltmeister Philipp Amstutz beim Wettbewerb.
Olaf Nörrenberg
Erfolgreiches Duo: Philipp Amstutz  (links) ist Weltmeister im Zielfällen, sein Bruder Urs Amstutz Weltmeister im Kombinationsschnitt.
Erfolgreiches Duo: Philipp Amstutz (links) ist Weltmeister im Zielfällen, sein Bruder Urs Amstutz Weltmeister im Kombinationsschnitt.
Olaf Nörrenberg
Fallkerbe, Band, Fällschnitt: Die Schiedsrichter begutachten und bewerten das Abschneiden von  Philipp Amstutz.
Fallkerbe, Band, Fällschnitt: Die Schiedsrichter begutachten und bewerten das Abschneiden von Philipp Amstutz.
Olaf Nörrenberg
1 / 4

Das Holz beginnt zu knacken. Der Stamm löst sich langsam vom Strunk. Mit gebannten Blicken schauen der Wettkämpfer, die vier Juroren und die Zuschauer, wohin der fallende Baum zum Erliegen kommt. Es ist der entscheidende Moment in der Königsdisziplin der Schweizer Meisterschaft der Holzhauerei: dem Fällen eines Baumes.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.