Zum Hauptinhalt springen

Wohnen statt wirten im Löwen

Nun kommt es doch zur Nutzungsänderung: Der Löwen in Eggiwil wird umgebaut. Sechs Wohnungen und drei Gewerberäume sollen im ehemaligen Restaurant Platz finden.

Wirtshausgäste werden hier keine mehr einkehren: Der Besitzer will den Löwen doch nicht mehr verpachten, sondern umbauen.
Wirtshausgäste werden hier keine mehr einkehren: Der Besitzer will den Löwen doch nicht mehr verpachten, sondern umbauen.
Thomas Peter

Ursprünglich wollte Stefan Haldemann nach einem Pächter für den Gasthof Löwen in Eggiwil suchen. Nun hat er aber zusammen mit Lebenspartnerin Lilian Siegenthaler im Anzeiger Oberes Emmental ein Baugesuch publiziert: Daraus zu entnehmen ist, dass die ehemalige Gaststube im Erdgeschoss in einen Gewerberaum umgebaut werden soll.

«Welche Art von Gewerbe, ist noch nicht klar, wir haben bis jetzt noch keine Interessenten», sagt der Liegenschaftsbesitzer auf Anfrage. Bereits seit Frühling dieses Jahres vermietet er im Erdgeschoss zwei Räume an ein Kosmetikgeschäft und einen Blumenladen.

Von seinem Entscheid, das Restaurant doch nicht zu verpachten, ist er mittlerweile überzeugt: «Es ist besser, wenn es zwei Beizen gut geht, als dreien schlecht», erklärt der Landwirt mit Blick auf den Bären und den Hirschen, die im Dorf betrieben werden.

Mit Lift und Balkon

Zudem sollen neue Wohnungen im bestehenden, denkmalgeschützten Löwen-Gebäude ein­gebaut werden: Insgesamt zwei ­2-Zimmer- und vier 4-Zimmer-Wohnungen möchte Besitzer Haldemann künftig vermieten., wobei auch die bereits bestehende Wohnung im ersten Stock umgebaut würde.

Vorgesehen ist ein neuer Personenlift und zwei Balkone. «Die Wohnungen sind somit auch als Alterswohnungen geeignet», sagt Haldemann. Für die neuen Mieter ist ein zusätzlicher Unterstand für Fahrräder, Container und Briefkästen geplant. Ein Teil des Parkplatzes und dessen Einfahrt sollen umgestaltet werden. «Wir werden den Umbau auf die nächsten drei Winter verteilen», erklärt Haldemann. Direkt nach Erhalt der Baubewilligung möchte er im Erdgeschoss starten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch