Zum Hauptinhalt springen

Vielleicht bringen Lehrlinge die Lösung

Der Truber Zimmermann Jürg Hirschi macht dem Gemeinderat von Trubschachen ein Angebot: Seine Lehrlinge könnten den maroden Fussgängersteg neben der Bahnüberführung ersetzen.

Es würde die Gemeinde nicht viel kosten, wenn angehende Zimmermänner den Fussgängersteg ersetzen würden.
Es würde die Gemeinde nicht viel kosten, wenn angehende Zimmermänner den Fussgängersteg ersetzen würden.
Marcel Bieri

Jürg Hirschi weiss, was das sogenannte Bahnwägli für einen Teil der Trubschacher Dorfbevölkerung bedeutet. «Ich bin selber aus dem Schachen», sagt der Mann, der in der Nachbargemeinde Trub die Zimmerei Hirschi betreibt. Es ist ein grosser Betrieb, er bildet aktuell 16 Lehrlinge aus. Und den Jüngeren unter ihnen, die noch keine eigene Baustelle betreuen können, möchte Hirschi nun eine interessante Aufgabe übertragen: Sie könnten dafür sorgen, dass das Bahnwägli in Trubschachen offen bleibt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.