Umfahrung Oberburg: Kanton legt Pläne offen

Emmental

Ende Monat präsentiert die Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion erstmals das Bauvorhaben Umfahrung Oberburg. Die Bevölkerung kann sich danach in einer Mitwirkung zum Projekt äussern.

Die tägliche Blechlawine in Oberburg. Dank der Verkehrssanierung soll das ändern.

Die tägliche Blechlawine in Oberburg. Dank der Verkehrssanierung soll das ändern.

(Bild: Thomas Peter)

Tobias Granwehr

Ende April lässt die kantonale Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion (BVE) mit Vorsteher und Regierungspräsident Christoph Neuhaus (SVP) die Katze aus dem Sack: Sie präsentiert der Bevölkerung in den vier betroffenen Gemeinden Lyssach, Burgdorf, Oberburg und Hasle das Bauvorhaben Verkehrssanierung Burgdorf–Oberburg–Hasle.

Über das grösste Verkehrsprojekt in der Geschichte des Emmentals, besser bekannt unter dem Namen Umfahrung Oberburg, wird seit Jahren diskutiert. 2016 hat der Grosse Rat einen Projektierungskredit von 11,9 Millionen Franken gesprochen. Seither steht die grosse Frage im Mittelpunkt, wie viel der Bund an die Verkehrssanierung zahlt – wenn überhaupt. Noch ist das nämlich nicht fix.

Zwar hat der Nationalrat im März dieses Jahres Mittel für die Umfahrung Oberburg gesprochen. Der abtretende Emmentaler BDP-Nationalrat Hans Grunder hatte offenbar erfolgreich für das Projekt geweibelt. Gemäss der Zeitung «Bund» würde der Kanton Bern vom Bund etwa 96 Millionen Franken an die Verkehrssanierung erhalten. Derzeit geht man von Kosten von etwa 400 Millionen Franken aus.

Der Ständerat müsste der Finanzspritze allerdings ebenfalls noch zustimmen. Offenbar hat die ständerätliche Verkehrskommission aber Vorbehalte gegen die Umfahrung. Sie erfülle die Anforderungen für eine Finanzierung im Moment nicht.

So oder so: Vom 1. bis zum 31. Mai liegen die Projektunterlagen der BVE beim Oberingenieurkreis IV in Burgdorf sowie in den betroffenen Gemeinden auf. In dieser Zeit sind auch Mitwirkungseingaben möglich, allerdings noch keine Einsprachen, wie die BVE betont.

Informationsveranstaltungen: Lyssach, 30. April, Mehrzweckhalle; Burgdorf, 2. Mai, Aula Gsteighof; Hasle, 3. Mai, Mehrzweckhalle Preisegg; Oberburg, 9. Mai, Aula Schule Stöckernfeldstrasse. Jeweils um 19 Uhr.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt