Zum Hauptinhalt springen

Über 1,6 Millionen für frisches Wasser

Eggiwil braucht zusätzliches Trinkwasser. Dieses Problem löste die Gemeindeversammlung.

Stefan Kammermann
Für mehr Trinkwasser: In Eggiwil werden Wasserleitungen und ein Pumpwerk gebaut und zwei Quellen saniert.
Für mehr Trinkwasser: In Eggiwil werden Wasserleitungen und ein Pumpwerk gebaut und zwei Quellen saniert.
Marc Dahinden

Seit dem trockenen Sommer im vergangenen Jahr gibt es im vorderen Geissbach in Eggiwil eine Wassertankstelle. Dort sprudelt frisches Wasser über eine Schlauchleitung aus der Geissbach- und der Kummerquelle, die zwar der Gemeinde gehören, aber nicht an die Wasserversorgung angeschlossen sind. «Die Wassertankstelle richteten wir während der letzten Trockenperiode für Landwirte ein, um unsere Wasserversorgung zu entlasten», sagte Gemeinderat Fritz Schär an der Gemeindeversammlung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen