Zum Hauptinhalt springen

Trompetenklänge bei gefühlten 50 Grad

Wie vielfältig aktueller Jazz von jungen Musikern daherkommt, zeigte das Eröffnungskonzert der Jazz Nights.

Uli Roth
Theo Crocker eröffnete mit seiner Trompete die Jazz Nights Langnau.
Theo Crocker eröffnete mit seiner Trompete die Jazz Nights Langnau.
Manuel Zingg

Es passte perfekt: Festivalgründer Walter Schmocker erinnerte in einer kurzen Eröffnungsrede an den verstorbenen Trompeter Roy Hargrove und bat danach, wie um seinen Worten Nachdruck zu verleihen, mit Theo Croker einen der hoffnungsvollsten jungen Bläser und zugleich stärksten Vertreter der afro-amerikanischen Jazztradition auf die Bühne. Die Jazz Nights in Langnau sind eröffnet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen