Zum Hauptinhalt springen

Stau auf der A1 nach zwei Auffahrunfällen

Am Mittwochabend haben sich auf der A1 bei Kernenried zwei Auffahrunfälle mit jeweils vier Autos ereignet. Drei Personen wurden leicht verletzt. Es kam zu erheblichem Rückstau.

Am Mittwoch gegen 16.30 Uhr wurde der Kantonspolizei Bern ein Verkehrsunfall auf der Autobahn A1 bei Kernenried gemeldet. Gemäss aktuellen Erkenntnissen waren vier Autos auf der Überholspur von Schönbühl in Richtung Kirchberg unterwegs, als sie auf Höhe des Rastplatzes Hurst zusammenstiessen. Verletzt wurde niemand. Drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Wenige Minuten später kam es in der Gegenrichtung kurz vor dem Rastplatz Hurst zu einer weiteren Auffahrkollision mit vier involvierten Autos. Dabei wurde drei Personen leicht verletzt. Zwei von ihnen wurden durch eine Ambulanz zur Kontrolle ins Spital gebracht. Drei Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Infolge der Unfallarbeiten mussten die Überholspuren in beide Fahrrichtungen gesperrt und der Verkehr über die jeweiligen Pannenstreifen geführt werden. Das führte zu erheblichen Rückstaus. Die Polizei hat Ermittlungen zu Hergang und Ursache der beiden Unfälle aufgenommen.

(mb/pd)

Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch