Hindelbank

So lange, wie die Planung dauerte, eilt die Feier nicht

HindelbankDie neue Turnhalle in Hindelbank ist in Betrieb. Anfang der Woche sind auch Schulküche, Aula und Garderoben über­geben worden. Eingeweiht wird im Sommer.

Fertig: Der Erweiterungsbau wird jetzt in vollem Umfang genutzt. Die Umgebung der Turnhalle (rechts) und der Aula wird noch gestaltet.

Fertig: Der Erweiterungsbau wird jetzt in vollem Umfang genutzt. Die Umgebung der Turnhalle (rechts) und der Aula wird noch gestaltet. Bild: Thomas Peter

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Gut zwei Monate ist der erste Teil des 9,7-Millionen-Erweiterungsbaus nutzbar: Die neue Doppelturnhalle konnte rechtzeitig auf Ende Oktober in Betrieb genommen werden. Die anderen Teile folgten in Etappen. Zuletzt nun waren Aula, Garderoben und Schulküche fertig. Das war bereits Ende Jahr der Fall, übergeben wurden sie zum Schulstart Anfang dieser Woche.

Bis zur offiziellen Einweihung der lang ersehnten und hart erarbeiteten neuen Erweiterung von Turnhalle und Aula ist es aber noch eine ganze Weile hin: Sie findet gleichzeitig mit dem Schulschluss vor den Sommerferien statt, genauer am Freitag und Samstag, 22./23. Juni. Das sei so entschieden worden, begründet Gemeinderatspräsident Daniel Wenger, damit dann auch das Drumherum genutzt werden könne. Denn die Umgebungsarbeiten dauern an, und der Schulbetrieb soll miteinbezogen werden.

Abrechnung steht noch aus

In diesem Jahr steht nun finanziell die letzte Tranche für das 9,7-Millionen-Bauwerk an: 2 Millionen Franken verbleiben. Die Schlussabrechnung liegt noch nicht vor, aber Wenger rechnet damit, dass die Kosten im Rahmen sind.

Der Bau der neuen Doppelturnhalle auf 1200 Quadratmetern nahm vor zwei Jahren seinen Anfang. Bis dahin war es ein ­weiter Weg. Die ersten Planungsarbeiten wurden bereits 2008 an die Hand genommen. Drei Jahre später sagten die Hindelbanker ein erstes Mal Ja zu einem 6,2-Millionen­-Projekt, das allerdings nie ausgeführt wurde. Im Dezember 2013 folgte der nächste Anlauf; den Projektkredit über 7,4 Millionen Franken verwarfen die Stimmberechtigten.

Im August 2014 sprachen sie zuletzt 8,2 Millionen Franken für eine Vergrösserung von Turnhalle und Aula. Zwei Monate später wurde auch dieses Projekt wieder gestoppt, weil in der Halle eine zusätzliche Stützmauer hätte eingebaut werden müssen. Die heutige Erweiterung fusst auf dem letzten Entscheid im Dezember 2015, als die Hindelbankerinnen und -banker 9,7 Millionen für das aktuelle Projekt freigaben. (Berner Zeitung)

Erstellt: 11.01.2018, 17:18 Uhr

Artikel zum Thema

Turnen im Aluzelt

Hindelbank Nach jahre­langem Hin und Her wird die Turnhalle in Hindelbank nun erweitert. ­Während der Bauphase steht für die Sportlektionen ein ­Provisorium auf dem Schulhausplatz der Primarschule zur Verfügung. Mehr...

Die Sporthalle biegt auf die Zielgerade ein

Hindelbank Der Erweiterungsbau von Turnhalle und Aula in Hindelbank nimmt endlich konkrete Formen an. Bis zum Baubeginn im Herbst muss allerdings noch ein Provisorium bewilligt und hingestellt werden. Mehr...

Doppelturnhalle als Weg aus der Misere

Hindelbank Jetzt liegt das wahrscheinlich letzte Erweiterungsprojekt für Turnhalle und Aula auf dem Tisch: 9,7 Millionen Franken soll der Bau einer Doppelturnhalle kosten. Ob gebaut werden kann, entscheidet die Gemeindeversammlung am 1. Dezember. Mehr...

Paid Post

Es gibt Besseres als Escorts

Echte Erotik und richtigen Sex, bei dem beide Lust aufeinander haben, findet man nicht bei Escorts. Aber dafür beim Casual-Dating im Internet.

Kommentare

Blogs

Blog: Never Mind the Markets Wie man ein Land ruiniert

Mamablog Gelassen bleiben – aber wie?

Die Welt in Bildern

Schall und Rauch: Kiffer versammeln sich vor dem kanadischen Parlamentshaus in Ottawa, um bei der jährlichen sogenannten «4/20»-Demonstration teilzunehmen. Das Land hat den Cannabiskonsum legalisiert. (20. April 2018)
(Bild: Chris Wattie ) Mehr...