Zum Hauptinhalt springen

Seit 30 Jahren untendurch

Im Dezember 1988 wurde die Unterführung Nassi an der Burgdorfstrasse offiziell dem Verkehr übergeben. Sie ersetzte einen Bahnübergang, vor dem Autofahrer gelegentlich anhielten, um sich davon zu überzeugen, dass kein Zug heranbrauste.

Der Bahnübergang Nassi mit geschlossener Schranke. Nicht immer funktionierte sie zuverlässig.
Der Bahnübergang Nassi mit geschlossener Schranke. Nicht immer funktionierte sie zuverlässig.
Walter Pfäffli
Die Unterführung entschärfte die Situation am Dorfausgang von Lyssach.
Die Unterführung entschärfte die Situation am Dorfausgang von Lyssach.
Thomas Peter
1 / 2

220 Züge am Tag und eine störungsanfällige Barriere: Das verträgt sich schlecht. Und wenn dann noch geplant ist, in naher Zukunft viel mehr Züge über die Schienen von Burgdorf nach Bern zu schicken, muss definitiv etwas passieren.

Die Rede ist von Lyssach in den 1980er-Jahren, genauer vom Bahnübergang Nassi an der Burgdorfstrasse. Kein Wunder, waren sich Kanton, SBB und Gemeinde bald einig, dass es so nicht weitergehen kann.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.