Schwimmerinnen haben Wasser gefunden

Burgdorf

Die Seniorenschwimmgruppe trifft sich nun an einem neuen Ort. Ganz zufrieden sind die Frauen damit aber nicht.

Im SAZ hatten die Seniorinnen das Bad für sich. Foto: Marcel Bieri

Im SAZ hatten die Seniorinnen das Bad für sich. Foto: Marcel Bieri

Seit 38 Jahren treffen sich die Frauen der Burgdorfer Seniorenschwimmgruppe von Pro Senectute zur gemeinsamen Wassergymnastik. Einmal die Woche, bis vor kurzem immer am selben Ort: im Hallenbad des Schulungs- und Arbeitszentrums für Behinderte Burgdorf (SAZ). Doch dann kündigte das SAZ den Seniorinnen den Nutzungsvertrag wegen Eigenbedarf. Die Schwimmgruppe suchte ein neues Hallenbad für ihr Training. Kein einfaches Unterfangen, denn das Angebot in der Region ist begrenzt.

Mit dem Hallenbad Burgdorf hat Pro Senectute nun eine Anschlusslösung gefunden. Bis zu den Weihnachtsferien finde die wöchentliche Stunde dort statt, sagt Anna Eberhard, Leiterin der Schwimmgruppe. Ob es danach weitergeht, ist aber ungewiss. Einigen Frauen seien mit dieser Lösung nicht glücklich. «Wir haben das Bad halt nicht mehr für uns, wie das vorher der Fall war», so Eberhard. Zudem sei es nun etwas teurer, die Teilnehmerinnen müssten nebst dem Kursgeld den Eintritt fürs Hallenbad berappen. «Ich würde weitermachen, aber wenn eine nach der anderen aufhört, müssen wir die Gruppe vielleicht auflösen», sagt Eberhard.

Weitere Beiträge aus der Region Emmental

rsc

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt