Rücktritt von Markus Mosimann war geplant

Rüegsau

Die FDP wird im neuen Gemeinderat von Rüegsau nicht mehr vertreten sein.

Es war sein «Topprojekt»: Mosimann setzte sich stark für die Sanierung der Schulanlage Rüegsauschachen ein.

Es war sein «Topprojekt»: Mosimann setzte sich stark für die Sanierung der Schulanlage Rüegsauschachen ein.

(Bild: Andreas Marbot)

Die Enttäuschung bei Markus Mosimann ist zu spüren. Der Rüegsauer FDP-Gemeinderat hatte sich im Ressort Finanzen stark für den Kredit eingesetzt, der die Sanierung und die Erweiterung des Schulhauses Rüegsauschachen finanzieren sollte. Mitte September sprach er in dieser Zeitung von einem «Topprojekt», das in Sachen Kosten, Nutzen und Nachhaltigkeit stimme.

Rund 56 Prozent der Stimmbürger hatten das Projekt jedoch bachab geschickt. Mosimann zog aus der Niederlage an der Urne die Konsequenzen. Er trat zurück. Auf Anfrage erklärt er jetzt, dass dieser Schritt geplant war: «Ich habe mich schon vor der Abstimmung entschieden, im Falle einer Nichtannahme des Kredits zurückzutreten.»

So handle es sich nicht um eine Kurzschlussreaktion im emotionalen Eifer des Gefechts. Dieser Verdacht könnte aufkommen, demissionierte Mosimann doch nur wenige Minuten nach Bekanntgabe des Abstimmungsresultats.

So oder so zurückgetreten

Weil der vor vier Jahren gewählte Ersatzkandidat auf den Sitz im Rat verzichtete, ist das Ressort Finanzen verwaist und wird vorübergehend von Gemeindepräsident Fritz Rüfenacht (SVP) bekleidet. Auch wenn Mosimann bis Ende Jahr im Gremium verblieben wäre, hätte er sich nicht für eine weitere Legislatur zur Verfügung gestellt.

Und auch nach den Gemeindewahlen vom 25. November wird kein FDP-Vertreter im Gemeinderat sitzen. Die Partei verzichtete aus Personalmangel auf eine Nomination. «Wir suchten auch ausserhalb der Partei», so Mosimann, und der Präsident der FDP Mittleres Emmental Michael Barontini fügt an: «Wir wollten nicht auf den letzten Drücker eine Hauruckübung durchführen.»

ber

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt