Zum Hauptinhalt springen

Renaissance des Bus-Beizli

Das im Februar abgebrannte Wohn- und Geschäftshaus an der Bahnhofstrasse 41a wird wieder aufgebaut: im Parterre das Bus-Beizli, auf fünf Geschossen darüber zehn Wohnungen. Bis Ende 2016 soll das Haus bezugsbereit sein.

Noch klafft ein Loch in der Häuserreihe an der Bahnhofstrasse. Aber bald soll hier ein sechsgeschossiges Haus entstehen.
Noch klafft ein Loch in der Häuserreihe an der Bahnhofstrasse. Aber bald soll hier ein sechsgeschossiges Haus entstehen.
Thomas Peter

Am liebsten würden Zia und Mirko Vidakovic ihr Bus-Beizli schon morgen wieder eröffnen. Denn mit Freude und Herzblut haben sie ihren Gastbetrieb an der Bahnhofstrasse 41a während mehr als 17 Jahren geführt.

Doch im Februar wurde ihr Wohn- und Geschäftshaus, in welchem neben dem Bus-Beizli auch der Coiffeursalon von Arzu Uysal untergebracht war, ein Raub der Flammen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.