Präsident geht neue Wege

Rüderswil

Der Gemeindepräsident von Rüderswil, Jürg Rothenbühler, hat auf Ende Jahr seine Demission eingereicht. Dies, weil er sich im November zur Wahl als Präsident der Regionalkonferenz Emmental stellen wird.

Jürg Rothenbühler gibt sein Amt als Gemeindepräsident von Rüderswil ab.

Jürg Rothenbühler gibt sein Amt als Gemeindepräsident von Rüderswil ab.

(Bild: zvg)

Jürg Rothenbühler hört auf. Nach elf Jahren Ratstätigkeit in der Gemeinde Rüderswil, wovon er die letzten sieben Jahre das Gemeindepräsidium innehatte, will er auf Ende Jahr die Exekutive verlassen. Sein Entscheid hat einerseits damit zu tun, dass er in den Stiftungsrat der Stiftung ­Lebensart Bärau gewählt wurde.

Andererseits stellt sich Rothenbühler (BDP) für das Präsidium und den Vorsitz der Geschäftsleitung der ­Regionalkonferenz Emmental zur Verfügung. Beide Führungsfunktionen wurden bislang von Samuel Leuenberger (BDP) besetzt.

Leuenberger wird nach Ablauf der Legislatur Ende Jahr nicht mehr kandidieren. Die Geschäftsleitung der Regionalkonferenz wird an der Versammlung vom 17. November Rothenbühler als Nachfolger für Leuenberger vorschlagen. Rothenbühler ist seit Oktober 2012 Mitglied der Geschäftsleitung der Regionalkonferenz.

Auch Sempach geht

Die Gemeinde Rüderswil hat auf Ende Jahr noch einen zweiten Abgang zu vermelden. Auch Vizepräsident Martin Sempach hört auf Ende Jahr auf. Er und seine Frau konnten ein Eigenheim in der Gemeinde Lützelflüh erwerben. Der Wohnortwechsel in eine andere Gemeinde zieht die Demission nach sich.

jgr/pd/BZ

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt