Neujahrsbabys: Elea hatte es eilig

Burgdorf

Elea, Rowan und Cody heissen die Berner Neujahrsbabys. Besonders eilig hatte es Elea in Burgdorf.

Elea kam am 1.Januar um 0.51 Uhr im Spital Emmental in Burgdorf zur Welt.

Elea kam am 1.Januar um 0.51 Uhr im Spital Emmental in Burgdorf zur Welt.

(Bild: Spital Emmental/zvg)

Das Jahr 2019 war erst 51 Minuten alt, als Elea Siegenthaler in Burgdorf das Licht der Welt erblickte. Das kleine Mädchen ist das erste Kind das Jahres im Spital Emmental - womöglich das erste kantonsweit.

Eleas Eltern stammen aus Ochlenberg. Das Mädchen misst 52 Zentimeter und wog bei der Geburt 3260 Gramm. Mutter und Kind sind wohlauf, wie das Spital Emmental am Dienstag mitteilte.

Etwas mehr Zeit liess sich der kleine Rowan, das Neujahrsbaby der Lindenhofgruppe. Rowan wurde um 3.10 Uhr im Berner Engeriedspital geboren.

2018 kamen in den Spitälern der Lindenhofgruppe insgesamt 2234 Säuglinge auf die Welt, 1080 Mädchen und 1154 Buben. Die beliebtesten Namen waren Emilia und Liam, wie die Lindenhofgruppe mitteilte.

Das Neujahrsbaby der Insel Gruppe erblickte um 8.28 Uhr das Licht der Welt, wie das Spital auf Twitter meldete.

Schnellstes Bébé in Genf

Die schweizweit erste Geburt im neuen Jahr gab es wahrscheinlich in Genf. Im Universitätsspital erblickte ein Bub um 0.03 Uhr das Licht der Welt, wie die Klinik am Dienstag mitteilte. Wie er heissen wird, ist noch nicht bekannt.

tag/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt