Zum Hauptinhalt springen

Minigolf-Anlage: Der Urwald ist verschwunden

Andrea Huber und Alfred Ursprung haben das Zepter übernommen und die Minigolf-Anlage in Burgdorf à jour gebracht. Ende Juli wird das 50-jährige Bestehen gefeiert.

Andrea Huber und Alfred Ursprung investieren 250'000 Franken in ein neues Betriebsgebäude. Foto: Christian Pfander
Andrea Huber und Alfred Ursprung investieren 250'000 Franken in ein neues Betriebsgebäude. Foto: Christian Pfander

Es ist kurz nach zehn Uhr, als ein E-Biker auf den Parkplatz der Liegenschaft Einschlagweg 73 kurvt, sein Zweirad beim Eingang abstellt und beim Eintreten Andrea Huber und Alfred Ursprung freundlich begrüsst. Der Sportler im gelben Rennanzug ist zu früher Stunde in Sempach abgefahren.

In der Luzerner Kleinstadt also, in der die beiden während vier Jahren die Minigolfanlage geführt und sich dabei als verlässliche Partner für die Nutzer einen Namen gemacht haben. Allerdings ist der Sportsfreund nicht gekommen, um Minigolf zu spielen, sondern einzig, um Hallo zu sagen und einen Kaffee zu trinken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.