Burgdorf

Maskierte überfallen Tankstellenshop in Burgdorf

BurgdorfAm Samstagabend haben maskierte Räuber einen Tankstellenshop in Burgdorf überfallen. Sie bedrohten eine Angestellte mit einer Waffe und konnten anschliessend fliehen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Zwei maskierte Unbekannte haben am Samstagabend in Burgdorf einen Tankstellenshop überfallen. Sie bedrohten die Angestellte mit einer Faustfeuerwaffe und flüchteten mit einer Beute in unbekannter Höhe. Verletzt wurde niemand.

Beim überfallenen Laden handelt es sich um die Shell-Tankstelle an der Emmentalstrasse

Die Täter - nach ersten Erkenntnissen ein Mann und eine Frau - betraten den Shop an der Emmentalstrasse um 21 Uhr, wie die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei am Sonntag mitteilten. Sie bedrohten eine Angestellte mit einer Faustfeuerwaffe und forderten Geld.

Danach liefen die Räuber zu Fuss in Richtung Klinik Selhofen davon. Wohin sie sich danach wandten, ist laut Communiqué nicht bekannt. Die Täter sprachen laut Polizei Schweizerdeutsch.

Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen: 031 634'41'11. (chh/sda)

Erstellt: 13.05.2018, 14:46 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Bernerzeitung.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Blogs

Nachspielzeit Nations League mit Delikatesse

Wettermacher Der Name der Hose

Die Welt in Bildern

Vatikan: Bischöfe während der Heiligsprechung des Papstes Paul VI und des 1980 ermordeten Erzbischofs Oscar Romero aus San Salvador.(14. Oktober 2018)
(Bild: Alessandro Bianch) Mehr...