Immer noch zahlreiche Notabfischungen nötig

Sumiswald

Nur weil es aussieht, als wäre der Sommer vorbei, ist das Problem der Trockenheit nicht gelöst. Allein vorletzte Nacht mussten in der Grüne 400 Fische ge­rettet werden.

Der Fluss Grünen war 2003 sogar fast vollkommen ausgetrocknet.

(Bild: Thomas Peter)

Andreas Lerch hat ein Fischereirecht für die obere Hälfte der Grüne innerhalb der Gemeinde Lützelflüh. Sein Gebiet reicht vom Dürrbach-Einlauf bis zur Grenze zu Sumiswald. Er sagt: «In der Grüne beginnt nun auch, was andernorts schon länger ein Problem ist.» Auch hier befinden sich die Fische in Not wegen tiefer Wasserstände. Am Wochenende und auch in der Nacht auf Dienstag war Lerch im Einsatz.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt